Peter Javorsky, Dipl.-Ing.
Öffentlich bestellter
Vermessungsingenieur
Goethestraße 16
71364 Winnenden
tel:  +49(0)7195 947040
fax:  +49(0)7195 947041
vermessung@javorsky.de

hoheitliche Vermessung 

 

Flurstücksverschmelzungen
Gebäudeaufnahmen
Grenzfeststellungen
Grundtücksteilungen
Nachholung der Abmarkung

Ablauf einer Katastervermessung

  1. Wir bieten eine kostenlose, projektbezogene Beratung. Vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin entweder bei uns im Büro oder direkt bei Ihnen vor Ort. Dadurch bekommen Sie eine fundierte Entscheidungsgrundlage.
  2. Die Beauftragung einer Katasterfortführungsvermessung kann durch den Grundstückseigentümer oder bei vorliegenden Kaufvertrag durch einen Rechtsinhaber erfolgen.
  3. Alle erforderlichen Unterlagen für die Durchführung der Arbeiten werden beim zuständigen Vermessungsamt erhoben. Die Vermessung muss nun vorbereitet werden, d.h. der Fortführungsriss wird angelegt und evtl. nötige Berechnungen durchgeführt. Hier kommt es darauf an, wann das betreffende Flurstück zum letzen Mal vermessen wurde. Wenn es lange nicht verändert wurde - das kann bis zu der erstmaligen Vermessung (Landesvermessung im württembergischen Landesteil 1818 -1840) zurück reichen - sind die Vorbereitungen entsprechend umfangreicher (die Kosten sind davon unabhängig, s. unten).
  4. Anschließend wird der Außendienst nach Absprache mit Ihnen durchgeführt. Sind die Grenzpunkte noch nicht koordiniert, d.h. es liegen nur ältere Vermessungen vor, die die Ausdehnung des Flurstücks definieren, müssen alte Grenzzeichen, eventuell auch "Zeugen", das sind Versicherungen aus Ton unter dem Grenzstein, gesucht und Gebäude aufgenommen werden, damit die Grenzen des Flurstücks koordiniert werden können. Je nach Auftrag werden fehlende Grenzzeichen ersetzt oder neu entstandene Grenzpunkte abgemarkt.
  5. Die Vermessungsschriften werden fertiggestellt und beim zuständigen Vermessungsamt eingereicht.
  6. Die Rechnung wird nach Gebührenverordnung (Baden-Württemberg) aufgrund der tatsächlich ausgeführten Arbeiten gestellt.
  7. Das zuständige Vermessungsamt prüft die eingereichten Vermessungsschriften und die Änderungen werden in das Liegenschaftskataster übernommen. Dafür erhebt das Vermessungsamt die Fortführungsgebühr vom Auftraggeber.
  8. Das Vermessungsamt erstellt die Veränderungsnachweise, die dem Eigentümer und dem Grundbuchamt übergeben werden.
  9. Das Grundbuchamt benötigt nun, wenn es sich um die Zerlegung eines Flurstücks handelt, noch die entsprechenden Unterlagen (z.B. Kaufvertrag) von dem von Ihnen beauftragten Notar, um die Veränderungen im Grundbuch eintragen zu können.
Wenn die Veränderungen des Liegenschaftskatasters nicht in das Grundbuch übernommen werden können, weil die erforderlichen Voraussetzungen dafür fehlen, muss die durchgeführte Veränderung im Liegenschaftskataster rückgängig gemacht werden. Dies ist für den Antragsteller kostenpflichtig. Um dies zu vermeiden beraten wir Sie gerne vorab.

Kosten

Die Kosten einer Katastervermessung richten sich nach der Gebührenverordnung von Baden-Württemberg. Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure müssen ebenso wie die Vermessungsämter ihre Leistungen auf Grundlage dieser einheitlichen Gebührenverordung abrechnen.
Dadurch sind die anfallenden Kosten für eine hoheitliche Vermessung gleich, unabhängig davon wer sie durchführt.

Die genaue Höhe der Kosten kann meistens erst nach Ausführung aller notwendigen Arbeitsschritte angegeben werden, da sie sich nach den tatsächlich ausgeführten Amtshandlungen richtet. Es ist deshalb nicht möglich und nicht zulässig, für die Leistungen vorab ein verbindliches Preisangebot zu erstellen, wie Sie es z.B. von einem Handwerker kennen.
Unabhängig davon errechnen wir Ihnen natürlich die zu erwartenden Kosten der Vermessung.

Die Gebühr, die für eine hoheitliche Vermessung angesetzt wird ist unabhängig vom tatsächlichen Zeitaufwand und richtet sich ausschließlich:

Außerdem erhebt das Vermessungsamt noch die sog. Fortführungsgebühr. In Baden-Württemberg beträgt sie 35% der Gebühr, die der ÖBV abrechnet.

coding + custom cms © 2005-2016 AD1 media · 247792 | 1